Senioren

Unser Verein ist mit seiner personellen Lage im Stande, zwei Seniorenmannschaften zu stellen.

Dies ist auch auf eine erfolgreiche Junioren-Arbeit zurück zu führen.

Senioren-Manschaften sind:


Die Fußballabteilung besteht aus einem Senioren- und einem Juniorenbereich. Dazu kommen noch zwei „Alte Herren Mannschaften„. Diese unterteilen sich nochmals in eine jüngere und eine ältere Mannschaft. Der Seniorenbereich besteht aus einer 1. und 2. Mannschaft, die aktiv an der Spielrunde teilnimmt. Verantwortlich für beide Senioren Mannschaften  ist Trainer Andre Wohnig. Als Betreuer für unsere 2. Mannschaft konnte Rainer Möller gewonnen werden.
Verantwortlich für den Spielbetrieb ist die Abteilungsleitung Fußball mit dem dazugehörigen Spielausschuss. Dieser setzt sich wie folgt zusammen.


Abteilungsleiter                     Stellvertretender                                 Spielausschuss     

Walter Rößler                         Arne Güldner                             Bernhard Wohnig              Rainer Möller
Stockhäuser Straße 48        Berliner Straße 20                    Am Kolbenrasen 6            Schnepfenhain 10
36367 Wartenberg                36367 Wartenberg                   36367 Wartenberg             36367 Wartenberg
Tel.: 06648 - 911771            Tel.: 06648 - 911222                
Tel.: 06648 - 1604              06648 - 1648


Für die etwas „Jüngeren Alte Herren" (Ü 40) ist Jürgen Kaspar zuständig, der diese Gruppe erst vor kurzen ins Leben gerufen hat. Diese treffen sich Freitags um 19.00 Uhr und trainieren in den Sommermonaten im Freien und ziehen sich in den Wintermonaten in die Halle zurück. Nach jedem Training wird auch hier das gemütliche Zusammensein gepflegt und über „gute alte Zeiten" gesprochen.

Ansprechpartner : 
   
Jürgen Kaspar
                                        Steinweg 7
                                        36367 Wartenberg
                                        Steinweg 7

Die zweite Gruppe der „Alte Herren" (Ü 60) wird unter Vorsitz von Gerald Trabandt geführt. Diese trainieren überwiegend in der Halle und sind im Netzfußball nur sehr schwer zu besiegen. Die ausgefeilte Technik bei manchen Spielern, brachte schon den ein oder anderen zur Verzweiflung. Diese Gruppe pflegt das gemütliche Zusammensein, unternimmt Wanderungen und nicht zuletzt jährlich einen Ausflug mit ihren Frauen.

Ansprechpartner :
  
Gerald Trabandt
                                      Stockhäuser Straße 30
                                      36367 Wartenberg
                                      Tel. : 06648 - 911717


Für die neue Spielzeit 2013 / 2014 bekam die FSG Wartenberg noch einen weiteren Spielpartner in der Spielgemeinschaft hinzu. Es wurde mit dem Nachbarverein Tuspo Bad Salzschlirf eine Einigung getroffen, zunächst im Seniorenbereich eine neue Spielgemeinschaft zu gründen. Sehr wahrscheinlich wird diese neue Spielgemeinschaft in der Saison 2014 / 2015 auch auf den Juniorenbereich erweitert. Also wird das Vereinsemblem so aus sehen :

                                                                                                 

 

Mit dem unten aufgeführten Turnier während des Sportfestes der SG 1920 Landenhausen wurde praktisch die neue Saison eingeleitet.

 


Sportfest am 29/30.6.2013 - SG 1920 Landenhausen

   „ Drei – Flüsse – Cup „

Vorrunde :

Gruppe A :

SG Maar-Heblos-Wallenrod    -  SG Blankenau-Stockhausen       1 : 2

FSG Wartenberg/Salzschlirf II  -  SG Maar-Heblos-Wallenrod       2 : 3

SG Blankenau-Stockhausen    -  FSG Wartenberg-Salzschlirf II    3 : 0

Abschlusstabelle :

Platz

Verein

Punkte

Tore

1

SG Blankenau-Stockhausen

6

3 : 1

2

SG Maar-Heblos-Wallenrod

3

4 : 4

3

FSG Wartenberg/Salzschlirf II

0

2 : 6

 

Recht überzeugend setzte sich der Kreisoberligaaufsteiger in seiner Gruppe durch. Ausschlaggebend war der 2 : 1 Sieg gegen den Ligakonkurrenten Maar-/Heblos-Wallenrod. Einen angenehmen Eindruck hinterließ die 2. Mannschaft der neuen Spielgemeinschaft FSG Wartenberg-Bad Salzschlirf. Auch hier ist das positive Auftreten der neuen Spielgemeinschaft zu erwähnen. Gegen den VFL Lauterbach war man über weite Strecken überlegen, jedoch wie schon in der Runde schoss der gegner die Tore.

 

Gruppe B :

VFL Lauterbach  - SG Schlitzerland                         1 : 1

FSG Wartenberg  - VFL Lauterbach                         0 : 1

SG Schlitzerland  -  FSG Wartenberg-Salzschlirf    3 : 0

Abschlusstabelle :

Platz

Verein

Punkte

Tore

1

SG Schlitzerland

4

4 : 1

2

VFL Lauterbach

4

2 : 1

3

FSG Wartenberg-Salzschlirf I

0

0 : 0

 

Wesentlich enger ging es in Gruppe B zu. Durch ein „ Last Minute Tor „ der SG Schlitzerland im Spiel gegen Lauterbach, erreichte man noch den Ausgleich, auch wenn etwas glücklich. Durch einen 3 : 0 Sieg gegen die FSG Wartenberg – Bad Salzschlirf 1 errang man dank besserem Torverhältnis den Gruppensieg.

 

Endrunde :

Spiel um Platz 3 :

VFL Lauterbach  -  SG Maar/Heblos/Wallenrod    1 : 1     ( 5 : 3 nach Elfmeterschießen )

Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften das Speil um Platz 3 auf 2 x 35 Minuten zu verkürzen. Die höherklassige Mannschaft der SG Maar/Heblos/Wallenrod ging in der 1. Spielhälfte durch ein Tor von Daniel Steuernagel mit 0:1 in Führung. Im zweiten Durchgang verkürzte Spielertrainer Timo Neeb für den VFL Lauterbach zum 1:1. Da es nach der regulären Spielzeit Unentschieden stand, kam es zum Elfmeterschießen. Hier gewann in der VFL Lauterbach in der Gesamtbilanz mit 5:3. Die SG Maar/Heblos/Wallenrod verschoss einen Elfmeter und der entscheidende Elfmeter wurde von Torwart Laudemann Sönke gehalten.



Endspiel :

SG Blankenau / Stockhausen  -  SG Schlitzerland   2 : 1   ( 0 : 1 )

Die 1. Halbzeit ging ganz klar an den Gruppenligaaufsteiger, der SG Schlitzerland. Durch einen verwandelten Foulelfmeter ging man verdient mit 0 : 1 in Führung. Wer dachte es würde eine klare Angelegenheit für die SG Schlitzerland, sah sich getäuscht. Nach dem Seitenwechsel agierte die Mannschaft aus Blankenau / Stockhausen aggressiver und ließ den größeren Siegeswillen erkennen. Durch zwei Tore von Daniel Schell sicherte man sich den 2 : 1 Sieg und damit den 1. Platz.